Eine Jobsuche

Ein kreatives Feuerwerk als Ausdruck des eigenen Potenzials, das gekonnte Wildern in unzähligen Fototechniken als unwiderlegbarer Beweis der eigenen Handwerkskunst – so sieht sie aus, die Initiativbewerbung von Ross Ching in Form einer spektakulären und wunderbar zu bewundernden Videoarbeit, unterlegt mit den Klängen von Death Cab for Cutie. Noch wurde dem vorgestellten Werk kein öffentlicher Segen der gebauchpinselten Musiker erteilt, doch diese Hommage dürfte das mit ziemlicher Sicherheit in nächster Zeit ändern.

UPDATE: Mittlerweile erhebt ein eigener Wikipedia-Artikel Ross Ching zu einer offensichtlich diverse Relevenazkriterien erfüllenden Person. Seine ursprüngliche Arbeit gefiel nicht nur der Band selbst, Atlantic Records buchte den Filmmacher darüber hinaus für weitere Projekte (DCFC Press Release).